[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Hoher Nock, Nockplatten, Platteneuphorie (5+), Sensengebirge

Hoher Nock, Nockplatten, Platteneuphorie (5+), Sensengebirge

Klettern in Fels, Eis und Halle

Moderatoren: alpendohle, Stefan P.

Hoher Nock, Nockplatten, Platteneuphorie (5+), Sensengebirge

Beitragvon Ries » Mo 28. Okt 2013, 10:38

was nimmt man nicht alles auf sich, um auf diesen Wasserrillen zu klettern...
Wasserrillen.jpg
Wasserrillen, wie vom Zeichenbrett
Wasserrillen.jpg (282.4 KiB) 6537-mal betrachtet

Zufahrt über die A9 bis nach Roßleithen/Windischgarsten, dann Richtung Rading ins Rettenbachtal (ca. 55min. von Linz kommend)
Ausgehend vom Parkplatz im hinteren Rettenbachtal (ca. 600m) geht es steil bergauf Richtung Norden über den Budergrabensteig bis zur Markierung "31H" (schlecht sichtbar, auf einem Stein bei einem gelben Wegweiser, ca. 1500m), wo man weiter Richtung Westen (links) einem mit Steinmännern markierten Steig zum "Hagler" folgt.
Markierung_31H.jpg
Markierung 31H
Markierung_31H.jpg (331.45 KiB) 6537-mal betrachtet

Diesem Pfad folgt man bis zur Markierung "28H" (wieder auf Stein) bzw. bis zu einem Steinmann mit einem roten Stein, wo der Weg nach Osten (rechts) durch Latschengassen bis zum Wandfuß des Hohen Nock (ca. 1800m) führt.
Man nimmt also 1200hm Zustieg (südseitig ausgerichtet - nur an nicht zu heißen Tagen empfehlenswert) in Kauf, um dann vor dieser Wand zu stehen:
Nockplatten.jpg
Nockplatten
Nockplatten.jpg (218.72 KiB) 6537-mal betrachtet

derzeit sind 3 Routen eingerichtet (Topo: http://www.bergsteigen.com/sites/defaul ... platte.jpe )
Wir entscheiden uns für die Tour "Platteneuphorie (5+), welche in 5 SL über schöne Platten und anschließend die bereits erwähnten Wasserrillen zum Ausstieg führt.
1_SL.jpg
in der 1. SL
1_SL.jpg (220.54 KiB) 6537-mal betrachtet

4_SL.jpg
am Beginn der 4. SL
4_SL.jpg (171.33 KiB) 6537-mal betrachtet

4SL_Stand.jpg
Stand 4. SL
4SL_Stand.jpg (187.12 KiB) 6537-mal betrachtet

5SL.jpg
Blick in die 5. SL
5SL.jpg (178.1 KiB) 6537-mal betrachtet

5SL_Plattenschwein.jpg
Blick von der 5. SL in die Tour "Plattenschwein" (4+)
5SL_Plattenschwein.jpg (199.59 KiB) 6537-mal betrachtet

Vom Ausstieg kann man noch zum Gipfel des Hohen Nock (1.963m) gehen und über den Wanderweg zurück zum Ausgangspunkt oder man kürzt ab und geht vom Ausstieg Richtung Osten bis zu einer Scharte und steigt dort über eine Rinne (Abklettern , ca. 2) bis zum Wandfuß, wo man über den Zustiegsweg zum Ausgangspunkt gelangt.
Die Absicherung der Platteneuphorie ist in der 1.SL sehr gut, dünnt sich nach oben etwas aus (4. SL nur mehr 4 BH), Friends mittlerer Größe lassen sich in den Wasserrillen sehr gut unterbringen.
Eine wirklich tolle Tour - der Zustieg lohnt sich allemal, wenn das Wetter stabiler gewesen wäre, wäre sich noch die "Diretissima" ausgegangen - aber es war wirklich ein toller Tag!

LG Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt

Topic Tags

Oberösterreich, Sensengebirge

Zurück zu Klettern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron