[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, Nov. 2011

Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, Nov. 2011

Bergtouren ohne Seilgebrauch, inkl. Klettersteige

Moderator: alpendohle

Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, Nov. 2011

Beitragvon Stefan P. » Mo 21. Nov 2011, 12:50

Samstag 07:05, Treffpunkt Go-go-Bar Fürnitz:
Es ist eigentlich noch viel zu früh, finster, kalt und trotzdem, wie durch ein Wunder :mrgreen: , treffen Wotsniak und ich uns nahezu pünktlich zur abschließenden "Tourenplanung" in der gegenüberliegenden Tankstelle. Gestärkt durch ein "Agip-Supercombo" Frühstück, finden wir schnell die noch fehlenden Argumente für unser heutiges Ziel:
Prisojnik via Hanza-Steig

Bild

Während sich neben uns auch einige Jäger mit einem ersten Bier für die an diesem Tag ebenfalls anstehende Treibjagd motivieren, machen wir uns voller Tatendrang auf in Richtung Kranjska Gora. Leider wird uns diese erste Nord-Süd-Überschreitung bereits nach wenigen Metern vereitelt: Der Wurzenpass ist bis 5.12 wegen Bauarbeiten auf slowenischer Seite gesperrt. Inzwischen sind wohl auch die Slowenen auf das PKW verschlingende Loch in der Straße aufmerksam geworden und werden aktiv :mrgreen:

Durch italienische Hilfe können wir dieses Hinderniss weiträumig umfahren und erreichen immer noch gut gelaunt die Koča na Gozdu (1226m). Von dort geht es in wenigen Minuten zum nahen Einstieg des "Hanzova Pot" wo uns wiederum ein grelles Stopschild zur Umkehr zwingen möchte:

Bild

Wir wissen zu diesem Zeitpunkt nicht, aus welchem Grund der Steig zum "Closed Path" erklärt wurde, beschließen jedoch uns selbst ein Bild von der Lage zu machen. Bereits nach wenigen Metern freuen wir uns über die Bestätigung unseres ersten "Pro" Arguments :mrgreen: :
Die Wasserfälle im Einstiegsbereich, welche im Sommer oftmals für eine kalte Dusche sorgen, sind gut gefroren und lassen uns trockenen Hauptes passieren...

Bild

Der untere Teil des Steigs ist in sehr gutem Zustand und quert die breite Wand mit nur wenig Höhengewinn in Richtung Westen. Auf der gegenläufgen Rampe zum Teufelspfeiler (2237m, Hudičev Steber) legen wir auf ca. 2000m die Steigeisen an und genießen das Höherklettern auf einer nahezu perfekten und erstaunlicherweise unverspurten Schneeauflage.

Bild

Links, rechts, Pickel - diesen nahezu meditativ rhytmischen 3/4 Takt "tanzen" wir über mehrere Quergänge, Rampen und Rinnen nach oben und erreichen alsbald den nahezu windstillen Gipfel des Prisojnik/Prisank (2547m).

Bild

Nach ausgiebigem Sonnenbad, erfolgte der Abstieg nach Süden zum Vršič-Pass wo wir per Autostop wieder unseren Ausgangspunkt, die Koča na Gozdu, erreichen.

Wer das Ambiente einer der dicksten Julier-Wände erleben, oder sich am Beginn der Wintersaison einfach ein wenig mit den Steigeisen eingehen möchte wird diese Tour lieben ;) - insbesondere bei den momentanen Verhältnissen!

GLG Stefan

PS: Noch ein paar Infos zur momentanen Sperre des Steigs

Vom Gipfel hat man einen herrlichen Einblick in die nahe Martuljek-Gruppe. In diesem Foto leider ziemlich eingeschränkt durch die beiden Protagonisten :mrgreen: Trotzdem noch zu sehen (von links):
Mala Martuljska Ponca, Velika Martuljska Ponca, ... , Škrlatica, Dolkova spica
Bild

Bilderrätsel :?:
Bild
Benutzeravatar
Stefan P.
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 09:29

Re: Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, November 2011

Beitragvon Wotsniak » Mo 21. Nov 2011, 14:50

Stefan P. hat geschrieben:Samstag 07:05, Treffpunkt Go-go-Bar Fürnitz:


Jetzt weißt du, warum ich überpünktlich war :lol:

Wieder mal ein köstlich, humorvoller Bericht deinerseits. Es war wie immer sehr lustig mit Dir Unterwegs gewesen zu sein

Gruß ans Forum

Wotsniak
Benutzeravatar
Wotsniak
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 14. Jan 2010, 21:56
Wohnort: Strau

Re: Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, November 2011

Beitragvon Feiersinger » Mo 21. Nov 2011, 18:05

Schöner Bericht einer doch schon sehr alpinen Tour.
Bei den zahlreichen Querungen am harten Schnee darf einem doch kein Fehler passieren, denn sonst geht's weit runter!

@ Bilderrätsel?
Der Triglav, soll's das schon gewesen sein? :?:


mfg
Feiersinger
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:44

Re: Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, November 2011

Beitragvon Wotsniak » Mo 21. Nov 2011, 19:27

IMG_4332a_1.jpg
Routenverlauf
IMG_4332a_1.jpg (67.25 KiB) 14095-mal betrachtet
Anbei habe ich noch ein Übersichtsfoto mit dem ungefähren Routenverlauf hochgeladen.Wie richtigerweise festgestellt, ist man im oberen Bereich der Prisojnik Nordwand ohne Steigeisen schlecht ausgerüstet! Das Gipfelschneefeld ist frei zu begehen, da sich die Sicherungen unterm Schnee befinden!

Grüße
Wotsniak
Dateianhänge
IMG_4308.jpg
Stefan P. im Gipfelschneefeld
IMG_4308.jpg (37.65 KiB) 14095-mal betrachtet
Benutzeravatar
Wotsniak
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 14. Jan 2010, 21:56
Wohnort: Strau

Re: Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, November 2011

Beitragvon Stefan P. » Mi 23. Nov 2011, 11:52

Feiersinger hat geschrieben:@ Bilderrätsel?
Der Triglav, soll's das schon gewesen sein? :?:


Es war mir schon klar, dass das sogenannte "Bilderrätsel" für die meisten hier, insbesondere für dich, eher fast schon eine Provokation darstellt :mrgreen:

BTW:
Danke für deine immer wieder sehr interessanten und vielfältigen Tourenberichte, lese ich immer wieder gern!
Ich hoff man sieht sich bald wieder einmal ;)

GLG Stefan
Benutzeravatar
Stefan P.
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 09:29

Re: Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, Nov. 2011,

Beitragvon Wotsniak » Mi 23. Nov 2011, 13:10

Zur Info zur Sperre des Steiges!

Auf Anfrage eines Kollegen, zur Begehung des Hanzasteiges, habe ich nochmals die Photos durchgesehen, um die Felsausbrüche eventuell zu lokalisieren. Im ersten Übersetzungslink, den Stefan in seinem Bericht verlinkt hat, stand geschrieben, dass in einer Höhe von ca. 2000m ein "Landslide" stattgefunden hat. Nach näherer Durchsicht meiner geschossenen Photos, sind mir zwei helle, eventuelle frische Ausbruchsspuren auf ca. dieser Meereshöhe aufgefallen. Dies ist eine reine Vermutung meinerseits und sollte nur zur Anregung bzw. Veranschaulichung dienen. Es wäre für mich als Hobby-Geograph natürlich interessant näheres darüber zu erfahren!
Über eine Begehung sollte nach wie vor nachgedacht werden, es gibt ja noch genug andere interessante Ziele in der Umgebung!!!

mfG

Wotsniak
Dateianhänge
IMG_4332b.jpg
IMG_4332b.jpg (135.73 KiB) 14041-mal betrachtet
IMG_4278a.jpg
IMG_4278a.jpg (79.38 KiB) 14041-mal betrachtet
Benutzeravatar
Wotsniak
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 14. Jan 2010, 21:56
Wohnort: Strau

Re: Prisojnik (2547m) via Hanza-Steig, Nov. 2011

Beitragvon Stefan P. » Mi 23. Nov 2011, 14:12

Hier noch ein Ausschnitt aus einem meiner Fotos vom Vršič-Pass aus:

Bild

In diesem sicher recht frischen Ausbruch, oberhalb der Rampe zum Teufelspfeiler, scheint sich zumindest seit dem Schneefall nichts mehr getan zu haben.
Benutzeravatar
Stefan P.
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 09:29


Topic Tags

Julische Alpen, Slowenien

Zurück zu Wanderungen und Bergtouren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron